Wappen des

Oberbergischer Kreis

 


 

 

 

 

 Lage des Kreises

   in Deutschland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ursprung und Entstehung

 

Viele Besucher denken der Name "Oberbergischer Kreis"

stammt vom Erscheinungsbild der Landschaften. Tatsächlich

erinnert er allerdings an einen historischen Namen.

Bis zu beginn des 19. Jahrhunderts gehörte diese Gebiet zum

Herzogtum Berg das von dem Grafen Berg regiert wurde.

Als im Jahre 1932 die bis dahin selbständigen Kreise

Gummersbach und Waldbröl vereinigt wurden, einigte man

sich auf den Namen "Oberbergischer Kreis" um an diese

geschichtliche Epoche zu erinnern.

 

In seiner derzeitigen Form entstand er durch eine kommunale

Neugliederung im Jahre 1975, und hat nun 6 Gemeinden

und insgesamt 13 Städte. Zudem weist er zwar nicht die

größten aber die meisten Talsperren (10) in NRW auf.

Dazu kommen noch eine Vielzahl an Stauseen und

Stauweihern. Derzeit gut 918 km² und rund 290.000

Einwohner.

 

Die Industrie ist mittelständisch. Maschinenbau,

Fahrzeugbau, Edelstahlerzeugung, Stahl-

und Leichtmetallbau, Eisen-, Blech- und Metallverarbeitung,

Elektrotechnische Industrie und Kunststoffverarbeitung

sind die wichtigsten Branchen.

 

Die Verkehrsverbindung nach Köln sind über die A4 und

in die Nord-Süd Richtung über die A45 gut.

 

 

 

 

 

Zahlen und Fakten des Oberbergischen Kreises

                                                                                        --------------------- Flächenangaben in ha -----------------

    Gebiete                                          Einwohner       Fläche            Siedlung     Landwirtsch.      Wald   

Gemeinde Engelskirchen

20.827

6.307,4

1.132,8

1.162,4

3.854,8

Gemeinde Lindlar

22.591

8.582,3

1.376,4

4.016,1

3.003,5

Gemeinde Marienheide

13.504

5.499,1

867,9

2.000,5

2.482,9

Gemeinde Morsbach

11.589

5.596,2

963,6

1.305,9

2.275,0

Gemeinde Nümbrecht

17.081

7.178,4

1.310,6

3.618,1

2.162,7

Gemeinde Reichshof

19.897

11.466,7

1.905,2

4.592,6

4.567,6

Stadt Bergneustadt

20.808

3.785,9

892,7

820,1

2.019,8

Stadt Gummersbach

54.212

9.538,0

2.352,4

2.260,7

4.622,3

Stadt Hückeswagen

16.572

5.045,5

713,9

2.597,0

1.439,0

Stadt Radevormwald

24.569

5.377,0

978,9

1.714,5

1.529,3

Stadt Waldbröl

19.220

6.332,6

1.327,6

2.946,6

2.001,4

Stadt Wiehl

26.519

5.326,9

1.603,5

1.606,8

2.026,7

Stadt Wipperfürth

23.238

11.816,0

1.353,4

6.461,7

3.787,5

Gesamt

290.627

91.852,0

16.778,6

37.100,0

35.772,5

 

Talsperre

Stauvolumen

hm³

Fläche

ha

Höhe

m

 
 

Wiehltalsperre

31,5

189

50,0

  Höchste Erhebung über NN

Wuppertalsperre

25,9

255

35,0

   

Bevertalsperre

23,7

200

33,4

  Homert

Aggertalsperre

19,3

193

43,2

 

(nördlich von Oberrengse)         518 m

Kerspetalsperre

15,5

156

28,9

   

Genkeltalsperre

8,2

61

-

  Tiefste Stelle über NN

Neyetaltalsperre

6,0

68

24,1

   

Bruchertalsperre

3,3

39

19,5

  Aggerniderungen

Lingesetalsperre

2,6

39

19,5

  (Kreisgrenze Engelskirchen)     100 m

Schevelingertalsperre

0,3

8

14,5

   

                                                                                                                                                                            Stand 01.01.2004